Das Fugen-ABC soll helfen, die zahlreichen Begriffe "Rund um die Fuge" besser zu verstehen. Meinl ist bestrebt, das Fugen-
ABC immer wieder zu vervollständigen. Wenn Sie Fachbegriffe vermissen, die wir hier erläutern sollen, bitten wir Sie, uns Ihre
Anregungen zu senden.
Rechtliche Ansprüche können aus diesem Fugen-ABC nicht abgeleitet werden.
 
 
Haftgrundierung
 
Hautbildungszeit
 
Hinterfüllmaterial
(Rundschnur)
(E-Mail an Meinl)
 
 
Meinl & Sport
 
 
 
Acryl abstrakt by Meinl
 
 
 
Meinl & Kunst
 
 
 
QM-Zertifikat für Meinl
 
 

FachbegriffeH

Haftgrundierung (Primer) dient zur Verbesserung der Hafteigenschaft des Dichtstoffes auf dem Untergrund. Primer und Dichtstoff bilden ein System, das aufeinander abgestimmt ist. Primer-Empfehlungen des Dichtstoff-Herstellers unbedingt beachten! Das Weglassen eines empfohlenen Primers muss nicht unmittelbar oder zwangsläufig eine Reklamation nach sich ziehen.

ist die Zeitspanne zwischen Verarbeitung und beginnender Hautbildung auf dem Dichtstoff. Nur einkomponentige Dichtstoffe können eine Haut bilden, da die Härtung/Trocknung an der Oberfläche beginnt und nach innen fortschreitet. Zweikomponentige Dichtstoffe vernetzen im vollen Fugen-Querschnitt.

Die auszufüllenden Fugen sind, durch bauliche Gegebenheiten bedingt, in der Regel tiefer als notwendig, so dass zur fachgerechten Abdichtung eine Tiefenbegrenzung notwendig ist.

Als Hinterfüllmaterial benutzt man dazu geschäumten Kunststoff in Form einer Rundschnur.


Meinl unterstützt die sportlichen Leistungen von FC Superfund in der Fussball Bundesliga mit Bandenwerbung.


mehr...


Abstraktes Malen mit Acryl bedeutet für Nicole Meinl, vom Grafikteam der Firma Meinl, Entspannung und Eintauchen in Phantasie.


mehr...


Meinl sponsert Kunstverein Artico als unterstützendes Mitglied.


Mit dem Zertifizierungsaudit wurde 1999 der Nachweis erbracht, dass bei Meinl das Qualitäts-Managementsystem den Anforderungen der ISO-Norm entspricht und per Zertifkat von International Certification Services akkreditiert.

 Refresh